Index

#8-Bit-Register|Register, 8-Bit 2.1.5.1 Aufbau und Arbeitsweise eines Registers
Stack, POP 2.3.1 Stackregister
AAdressierungsart|Operand 2.2.4 Adressierungsarten
Adressierung, indiziert mit Verschiebung 2.2.4 Adressierungsarten
Aktives Warten 3.2.11.2 Aktives Warten
Aufbau, Controller|Controller, Aufbau 2.3.4.4.1 Allgemeiner Aufbau eines Controllers
Arbeitsweise, CPU|CPU, Arbeitsweise 2.1.3.6 Animation der Zusammenarbeit
Arbeitsweise, MMU 3.3.1.1 Arbeitsweise der MMU, 2.3.6 MMU - Memory Management Unit
ALU 2.1.5.3 Aufbau und Arbeitsweise der ALU, 2.1.3.1.2 Rechenwerk
arithmetisch-logische Einheit 2.1.3.1.2 Rechenwerk
Aufbau, ALU 2.1.5.3 Aufbau und Arbeitsweise der ALU
Arbeitsweise, ALU 2.1.5.3 Aufbau und Arbeitsweise der ALU
arithmetic-logical Unit 2.1.3.1.2 Rechenwerk
Arbeitsweise, Speicherwerk 2.1.5.2 Aufbau und Arbeitsweise des Speicherwerks
Aufbau, Speicherwerk 2.1.5.2 Aufbau und Arbeitsweise des Speicherwerks
Aufbau, Bus 2.1.5.4 Aufbau und Arbeitsweise eines Busses
Arbeitsweise, Bus 2.1.5.4 Aufbau und Arbeitsweise eines Busses
Aufbau, Speicherzelle|Speicherzelle, Aufbau 2.1.5.1 Aufbau und Arbeitsweise eines Registers
Arbeitsweise, Speicherzelle|Speicherzelle, Arbeitsweise 2.1.5.1 Aufbau und Arbeitsweise eines Registers
Ausgangsleitung|Ausgangsleitung, RS-FlipFlop|RS-Flip-Flop, Ausgangsleitung|Flip-Flop, Ausgangsleitung 2.1.5.1 Aufbau und Arbeitsweise eines Registers
Arbeitsweise, RS-Flip-Flop 2.1.5.1 Aufbau und Arbeitsweise eines Registers
Aufgaben Treiber 3.4.4 Aufgaben eines Treibers
aktiver Prozess|Prozess, aktiv 2.3.2 Basisregister
Adressierung, unmittelbar 2.3.2 Basisregister
Arithmetisch-logischer Befehl|Befehl, arithmetisch-logisch 2.2.2 Befehlssatz
Ablauf, DMA 2.3.5 DMA-Controller
atomare Aktion 3.2.11.2.2 Das Problem des ungünstigsten Moments
Aktion, atomar 3.2.11.2.2 Das Problem des ungünstigsten Moments
atomare Operation 3.2.11.2.2 Das Problem des ungünstigsten Moments
Auflistung, Dateisysteme 3.5.2 Dateisystem
absolute Adressierung 2.2.4.3 Direkte/absolute Adressierung, 2.2.4.5 Indizierte Adressierung mit Verschiebung
Adressierung, effektiv 2.2.4.3 Direkte/absolute Adressierung, 2.2.4.5 Indizierte Adressierung mit Verschiebung, 2.2.4.4 Registerindirekte Adressierung
Anwedungsprogramm 3.1 Einführung Betriebssysteme
Auflistung, Betriebssysteme 3.1 Einführung Betriebssysteme
Adressumrechnung mit einstufiger Seitentabelle 3.3.1.2.1 Einstufige Seitentabellen, 3.3.2.1 Page Fault
Akkumulator 2.2.4.5 Indizierte Adressierung mit Verschiebung, 2.2.4.2 Registeradressierung, 2.2.4.4 Registerindirekte Adressierung
Asynchrone Kommunikation 3.2.13 Interprozesskommunikation
Anycast 3.2.13 Interprozesskommunikation
Ausführen von Java-Applets 6.4 Java-Applets
Abschnitt, kritisch 3.2.11.1.3 Kritischer Abschnitt
Abschnitt, unkritisch 3.2.11.1.3 Kritischer Abschnitt
Adressbus 2.3.7 Moderne Bussysteme, 2.1.3.1.1 Steuerwerk / Leitwerk
AGP-Grafikkarte 2.3.7 Moderne Bussysteme
Ablauf, kritisch 3.2.11.1.2 Race Conditions
Arbeitsweise, Rechenwerk 2.1.3.1.2 Rechenwerk
Adressierung, unsichtbar 2.2.4.2 Registeradressierung
Ausnahme 2.3.4.2 Speicherschutzverletzung
Arbeitsweise, Speicherwerk|Speicherwerk, Arbeitsweise 2.1.3.2 Speicherwerk
Arbeitsweise, Stack 2.3.1 Stackregister
Anweisung 2.2.5 Vom Programm zum Prozess
ausführbare Datei 2.2.1 Vom Quellcode zum Prozessor
Assembler 2.2.1 Vom Quellcode zum Prozessor
Aufgabe, Betriebssystem 3.1.6 Zentrale Aufgabe eines Betriebssystems
Adressierung, registerindirekt 2.2.4 Adressierungsarten, 2.2.4.4 Registerindirekte Adressierung
Adressierung, versteckt 2.3.2 Basisregister
Arbeitsweise, DMA 2.3.5 DMA-Controller
Adressierung, absolut 2.2.4.3 Direkte/absolute Adressierung, 2.2.4.5 Indizierte Adressierung mit Verschiebung
Adressierung, direkt 2.2.4.5 Indizierte Adressierung mit Verschiebung
Adresse, virtuell 2.3.6 MMU - Memory Management Unit
BBusy, Controller 2.3.4.4.1 Allgemeiner Aufbau eines Controllers
Bus, Arbeitsweise 2.1.5.4 Aufbau und Arbeitsweise eines Busses
Bus, Aufbau 2.1.5.4 Aufbau und Arbeitsweise eines Busses
Basisregister 2.3.2 Basisregister
base register 2.3.2 Basisregister
binäre Codierung, Befehl 2.2.3 Befehlsformat
Befehlsformat 2.2.3 Befehlsformat
Befehlssatz, CPU|CPU, Befehlssatz 2.2.2 Befehlssatz
Befehlsart 2.2.2 Befehlssatz
Befehl, Systemsteuerbefehl 2.2.2 Befehlssatz
Betriebsmittel|Ressource 3.1.4 Betriebsmittel
Betriebsmittel 3.1.5 Betriebsmittel sind Prozessen zugeordnet
Betriebsmittel, gemeinsam nutzbar 3.1.5 Betriebsmittel sind Prozessen zugeordnet
Betriebssystemarchitektur 3.1.7 Betriebssystemarchitekturen
Betriebssystemarchitektur, monolithisch 3.1.7 Betriebssystemarchitekturen
Betriebssystemarchitektur, schichtenorientiert 3.1.7 Betriebssystemarchitekturen
Betriebssystemarchitektur, Mikrokern 3.1.7 Betriebssystemarchitekturen
Betriebssystemarchitektur, Unix 3.1.7 Betriebssystemarchitekturen
Betriebssystemarchitektur, Linux 3.1.7 Betriebssystemarchitekturen
Betriebssystemarchitektur, Android 3.1.7 Betriebssystemarchitekturen
Betriebssystemarchitektur, Windows 3.1.7 Betriebssystemarchitekturen
Blockorientiertes Gerät 3.4.5.1 Blockorientierte Geräte
block device 3.4.5.1 Blockorientierte Geräte
Betriebsmittelgraph 3.2.12.2 Deadlocks erkennen
Belegungs-Anforderungs-Graph 3.2.12.2 Deadlocks erkennen
Betriebssystem 3.1 Einführung Betriebssysteme
Betriebssystem, Liste 3.1 Einführung Betriebssysteme
Betriebssystem, Geschichte 3.1.1 Geschichtlicher Überblick zu Betriebssystemen
Broadcast 3.2.13 Interprozesskommunikation
Beispiel Systemaufruf 3.1.10 Kernel-Mode, User-Mode und Systemaufrufe
Befehl, CPU 2.2 Prozessoren und ihre Befehle
Bereit, Prozesszustand 3.2.7 Prozesszustände
Blockiert, Prozesszustand 3.2.7 Prozesszustände
Breite, Steuerbus|Steuerbus, Breite 2.1.3.2 Speicherwerk
Breite, Adressbus|Adressbus, Breite 2.1.3.2 Speicherwerk
Breite, Datenbus 2.1.3.2 Speicherwerk
Befehlszähler|PC, Befehlszähler|Program counter|PC, Program Counter|Befehlsregister|IR, Befehlsregister|Instruction Register|IR, Instruction Register 2.1.3.1.1 Steuerwerk / Leitwerk
Bus, Paralleler Bus|Binary Unit System|Paralleler Bus 2.1.3.1.1 Steuerwerk / Leitwerk
Busbreite|Breite, Bus 2.1.3.1.1 Steuerwerk / Leitwerk
Bus, Datenbus 2.1.3.1.1 Steuerwerk / Leitwerk
Batch-Job 3.1.9 Vom Batch-Job zum Multitasking
Bytecode 2.2.1 Vom Quellcode zum Prozessor
Beispiel, Maschinencode 2.2.1 Vom Quellcode zum Prozessor
Betriebssystem, zentrale Aufgabe 3.1.6 Zentrale Aufgabe eines Betriebssystems
Betriebsmittelverwaltung 3.1.6 Zentrale Aufgabe eines Betriebssystems
Busy Waiting 3.2.11.2 Aktives Warten
Befehl, binäre Codierung 2.2.3 Befehlsformat
Befehl, Programmsteuerbefehl 2.2.2 Befehlssatz
Betriebsmittel, exklusiv nutzbar 3.1.5 Betriebsmittel sind Prozessen zugeordnet
Byte 6.3 GiB, MiB, KiB im Vergleich zu GB, MB, KB
Bit 6.3 GiB, MiB, KiB im Vergleich zu GB, MB, KB
Bedingungen präzise Unterbrechung 2.3.4 Interrupt-Controller
Bus, Adressbus 2.1.3.1.1 Steuerwerk / Leitwerk
CController, Ready 2.3.4.4.1 Allgemeiner Aufbau eines Controllers
Controller, Busy 2.3.4.4.1 Allgemeiner Aufbau eines Controllers
Controller, Read Error 2.3.4.4.1 Allgemeiner Aufbau eines Controllers
Controller, Write Error 2.3.4.4.1 Allgemeiner Aufbau eines Controllers
Controller, Out of paper 2.3.4.4.1 Allgemeiner Aufbau eines Controllers
CISC 2.2.7 Aufgaben & Co. zu Prozessoren
Complex Instruction Set Computer 2.2.7 Aufgaben & Co. zu Prozessoren
Client 3.1.8 Betriebssystemarten
Computerarchitektur 2 Computerarchitektur
CreateProcess 3.2.4.2 CreateProcess
CRUD-Operationen 3.5.1 Datei
Circular wait condition, Deadlock 3.2.12.2 Deadlocks erkennen, 3.2.12.1 Vier Bedingungen nach Coffman
Controller 2.1.3.3 Ein- / Ausgabewerk, 2.3.4.4 Kommunikation mit E/A-Geräten
CPU, Kontextwechsel 3.2.3 Kontextwechsel, 3.2.9 Threads
Context switch 3.2.3 Kontextwechsel
CD/DVD-Laufwerk 2.3.7 Moderne Bussysteme
CPU mit integrierter Northbridge 2.3.7 Moderne Bussysteme
C.A.R. Hoare 3.2.11.4 Monitore
CPU, Multicore 3.1.2 Nur ein Prozessor mit einem Kern
CPU, Hyper-Threading 3.1.2 Nur ein Prozessor mit einem Kern
CreateProcess, Windows 3.2.4 Prozesse erzeugen
CPU, Befehl 2.2 Prozessoren und ihre Befehle
CPU-Scheduling 3.2.10 Scheduling
Clock Page Seitenersetzungsalgorithmus 3.3.2.2.3 Seitenersetzungsverfahren
Coffman, 4 Bedingungen, Deadlock|Deadlock, Coffman 3.2.12.1 Vier Bedingungen nach Coffman
Computerprogramm 2.2.5 Vom Programm zum Prozess
C, Hochsprache 2.2.1 Vom Quellcode zum Prozessor
Compiler 2.2.1 Vom Quellcode zum Prozessor
Count program 2.2.1 Vom Quellcode zum Prozessor
CDFS 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
Cluster, Dateisystem 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
character device 3.4.5.2 Zeichenorientierte Geräte
CPU 2.2 Prozessoren und ihre Befehle, 2.1.3.1 Zentraleinheit / CPU
Central Processing Unit 2.1.3.1 Zentraleinheit / CPU
Controller, Zustandsregister 2.3.4.4.1 Allgemeiner Aufbau eines Controllers
Cache 2.2.7 Aufgaben & Co. zu Prozessoren
Computerarchitektur, Fazit 2.4 Fazit Computerarchitektur
CD-ROM File System 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
Ddirekte Adressierung|Adressierung, direkt|absolute Adressierung|Adressierung, absolut 2.2.4 Adressierungsarten
Datenregister, Controller|Controller, Datenregister 2.3.4.4.1 Allgemeiner Aufbau eines Controllers
Dreiadressformat 2.2.3 Befehlsformat, 2.2.3.3 Dreiadressformat, 2.2.3.2 Zweiadressformat
Datenbewegungsbefehl|Befehl, Datenbewegungsbefehl 2.2.2 Befehlssatz
dialogorientiert 3.1.8 Betriebssystemarten
Datenblock 3.4.5.1 Blockorientierte Geräte
DMA-Controller|Controller, DMA|Direct Memory Access|DMA 2.3.5 DMA-Controller
Dirty-Bit 3.3.2.2.2 Das Modifiziert-Bit
Datei 3.5.1 Datei
Dateisystem 3.5.2 Dateisystem
Dateisystem, Liste 3.5.2 Dateisystem
Deadlock 3.2.12 Deadlocks
Deadlock-Zustand 3.2.12 Deadlocks
Digitale Schaltung 2.1.5 Digitale Schaltungen
direkte Adressierung|Adressierung, direkt 2.2.4.3 Direkte/absolute Adressierung
Dateizuordnungstabelle (FAT) 3.5.5.1 FAT - File Allocation Table
direkte Adressierung 2.2.4.5 Indizierte Adressierung mit Verschiebung
Datenbus 2.3.7 Moderne Bussysteme
Dispatcher 3.2.10 Scheduling
DLL-Dateien 3.3.3 Shared Memory
Dynamic Link Libraries 3.3.3 Shared Memory
Datenstruktur, Stack|Stack, Datenstruktur 2.3.1 Stackregister
Datenbus 2.1.3.1.1 Steuerwerk / Leitwerk
Deadlock, Circular wait condition 3.2.12.2 Deadlocks erkennen, 3.2.12.1 Vier Bedingungen nach Coffman
Deklaration 2.2.5 Vom Programm zum Prozess
Datei, ausführbar 2.2.1 Vom Quellcode zum Prozessor
Datenträger 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
Disk, Windows 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
Datei, Windows 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
Diskettenlaufwerk 3.4.4.3 Bereitstellen einer Schnittstelle zum Geräte-Controller
DMA, Ablauf 2.3.5 DMA-Controller
DMA, Arbeitsweise 2.3.5 DMA-Controller
Datenbus, Breite 2.1.3.2 Speicherwerk
Deadlock, No preemption condition 3.2.12.1 Vier Bedingungen nach Coffman
Eeffektive Adresse|Adresse, effektive 2.2.4 Adressierungsarten
Eingangsleitung|Eingangsleitung, RS-FlipFlop|RS-Flip-Flop, Eingangsleitung|Flip-Flop, Eingangsleitung 2.1.5.1 Aufbau und Arbeitsweise eines Registers
eingelagern, Prozess|Einlagern von Festplatte 2.3.2 Basisregister
Einadressformat 2.2.3 Befehlsformat, 2.2.3.1 Einadressformat
Entziehbares Betriebsmittel|Betriebsmittel, entziehbar 3.1.5 Betriebsmittel sind Prozessen zugeordnet
Exklusiv nutzbares Betriebsmittel 3.1.5 Betriebsmittel sind Prozessen zugeordnet
erzeugen, Prozess, CreateProcess 3.2.4.2 CreateProcess
enormer Aufwand ohne DMA 2.3.5 DMA-Controller
Einsparung von Interrupts 2.3.5 DMA-Controller
effektive Adressierung 2.2.4.3 Direkte/absolute Adressierung, 2.2.4.5 Indizierte Adressierung mit Verschiebung, 2.2.4.4 Registerindirekte Adressierung
Eigenschaften eines VNR 2.1.4 Eigenschaften eines Von-Neumann-Rechners
Ein-/Ausgabewerk 2.1.3.3 Ein- / Ausgabewerk
erzeugen, Prozess, fork 3.2.4.1 Fork
Elternprozess 3.2.4.1 Fork
EXKLUSIV-ODER-Gatter 2.1.6 Gatter
Ethernet-Controller 2.3.7 Moderne Bussysteme
Ethernet-Port 2.3.7 Moderne Bussysteme
EPROCESS, Windows 3.2.5.1 Prozesskontrollblock unter Windows
executive process structure, Windows 3.2.5.1 Prozesskontrollblock unter Windows
Exception 2.3.4.2 Speicherschutzverletzung
E-Mail-Server 3.1.8 Betriebssystemarten
einstufige Seitentabelle 3.3.1.2.1 Einstufige Seitentabellen
exFAT 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
Extended File Allocation Table 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
Fforbidden, RS-Flip-Flop 2.1.5.1 Aufbau und Arbeitsweise eines Registers
Festplatte, auslagern|Auslagern auf Festplatte 2.3.2 Basisregister
Floppy Disk Controller|FDC, Floppy Disk Controller 3.4.4.3 Bereitstellen einer Schnittstelle zum Geräte-Controller
Floppy 3.4.4.3 Bereitstellen einer Schnittstelle zum Geräte-Controller
FAT 3.5.5.1 FAT - File Allocation Table, 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
File Allocation Table 3.5.5.1 FAT - File Allocation Table, 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
FIFO, Seitenersetzungsalgorithmus 3.3.2.2.3.3 FIFO - First In First Out Algorithmus, 3.3.2.2.3 Seitenersetzungsverfahren
First In First Out Algorithmus Seitenersetzungsalgorithmus 3.3.2.2.3.3 FIFO - First In First Out Algorithmus
Fazit Computerarchitektur 2.4 Fazit Computerarchitektur
First Come First Serve 3.2.10.2.1 First Come First Serve
FCFS 3.2.10.2.1 First Come First Serve
fork 3.2.4.1 Fork, 3.2.4 Prozesse erzeugen
Fehlermeldung bei Java-Applet 6.4 Java-Applets
Front Side Bus|Chipsatz|Northbridge|Southbridge 2.3.7 Moderne Bussysteme
Festplatte|Laufwerk, Festplatte 2.3.7 Moderne Bussysteme
Flags 2.1.3.1.2 Rechenwerk
First In First Out Seitenersetzungsalgorithmus 3.3.2.2.3 Seitenersetzungsverfahren
flüchtiger Speicher|Speicher, flüchtiger 2.1.3.2 Speicherwerk
Flaschenhals 2.1.2.2 Von-Neumann-Flaschenhals
Flip-Flop, Arbeitsweise 2.1.5.1 Aufbau und Arbeitsweise eines Registers
File-Server 3.1.8 Betriebssystemarten
Frame 3.3.1 Virtuelle Speicherverwaltung
FAT12 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
File Allocation Table 12 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
FAT16 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
File Allocation Table 16 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
FAT32 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
File Allocation Table 32 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
GGerätetreiber, Aufgaben 3.4.4 Aufgaben eines Treibers
Gemeinsam nutzbares Betriebsmittel 3.1.5 Betriebsmittel sind Prozessen zugeordnet
Großrechner|Server|Laptop|Notebook|Personal Computer 3.1.8 Betriebssystemarten
Gnome 3.1.8 Betriebssystemarten
Gerät, blockorientiert 3.4.5.1 Blockorientierte Geräte
Gatter, EXCLUSIV-ODER 2.1.6 Gatter
Gate, XOR 2.1.6 Gatter
Geräteverwaltung 3.4 Geräteverwaltung
Geschichte, Betriebssystem 3.1.1 Geschichtlicher Überblick zu Betriebssystemen
GiB 6.3 GiB, MiB, KiB im Vergleich zu GB, MB, KB
GB 6.3 GiB, MiB, KiB im Vergleich zu GB, MB, KB
GigaByte 6.3 GiB, MiB, KiB im Vergleich zu GB, MB, KB
Gründe, Interrupt 2.3.4.1 Gründe für eine Interrupt-Auslösung
Großrechner 2.3.2.1 Mehrere Prozesse gleichzeitig im Speicher
Geschwindigkeit, Bus 2.3.7 Moderne Bussysteme
Gigabit-Ethernet-Karte 2.3.7 Moderne Bussysteme
gegenseitiger Ausschluss 3.2.11.3.1 Mutex
Gerät, zeichenorientiert 3.4.5.2 Zeichenorientierte Geräte
gemeinsamer Speicher 3.2.13.3 Zwei Prozesse kommunizieren über Shared Memory
Geschäftiges Warten 3.2.11.2 Aktives Warten
Gatter, NICHT-ODER 2.1.6 Gatter
Gate, NOR 2.1.6 Gatter
GibiByte 6.3 GiB, MiB, KiB im Vergleich zu GB, MB, KB
HHades|Hades Framework|Hades Simulationsframework 2.1.5.1 Aufbau und Arbeitsweise eines Registers
Hardware-Ressource 3.1.4 Betriebsmittel
Harvard-Architektur 2.2.7 Aufgaben & Co. zu Prozessoren, 2.1.4 Eigenschaften eines Von-Neumann-Rechners
Halbduplex-Betrieb 3.2.13 Interprozesskommunikation
Hinweis zu Java-Applets 6.4 Java-Applets
Hauptspeicher 2.3.7 Moderne Bussysteme, 2.2.1 Vom Quellcode zum Prozessor
HyperTransport 2.3.7 Moderne Bussysteme
Hoare 3.2.11.4 Monitore
Hansen 3.2.11.4 Monitore
Hyper-Threading 3.1.2 Nur ein Prozessor mit einem Kern
Hardware-Taktgeber 2.3.4.3 Quasi-gleichzeitige Ausführung mehrerer Prozesse
Hauptspeicherverwaltung 3.3 Speicherverwaltung
Hochsprache 2.2.1 Vom Quellcode zum Prozessor
IInterpretation, Operand|Operand, Interpretation 2.2.4 Adressierungsarten
indizierte Adressierung mit Verschiebung 2.2.4 Adressierungsarten
Input-Leitung, Speicherzelle|Speicherzelle, Input-Leitung 2.1.5.1 Aufbau und Arbeitsweise eines Registers
indizierte Adressierung mit Verschiebung|Adressierung, indiziert mit Verschiebung 2.2.4.5 Indizierte Adressierung mit Verschiebung
Interrupt, Einsparung 2.3.5 DMA-Controller
Interrupt, Gründe 2.3.4.1 Gründe für eine Interrupt-Auslösung
Interprozesskommunikation 3.2.13 Interprozesskommunikation
Interrupt|Interrupt-Controller|Controller, Interrupt 2.3.4 Interrupt-Controller
Interruptbehandlungsroutine 2.3.4 Interrupt-Controller, 2.3.4.3 Quasi-gleichzeitige Ausführung mehrerer Prozesse
ISR, Interrupt Service Routine|Interrupt Service Routine 2.3.4 Interrupt-Controller
Imprecise interrupt 2.3.4 Interrupt-Controller
Interrupt, imprecise 2.3.4 Interrupt-Controller
Interrupt 3.4.4.4 Interruptbehandlung für ein Gerät, 2.3.4.2 Speicherschutzverletzung
Interruptbehandlung im Treiber 3.4.4.4 Interruptbehandlung für ein Gerät
init-Prozess, Linux 3.2.4 Prozesse erzeugen
Instruktion 2.2.5 Vom Programm zum Prozess
Interprocess Communication 3.2.13 Interprozesskommunikation
IPC 3.2.13 Interprozesskommunikation
Interrupt, precise 2.3.4 Interrupt-Controller
JJava-Applet 6.4 Java-Applets
Java-Applet lässt sich nicht ausführen 6.4 Java-Applets
JRE 6.4 Java-Applets
Java Runtime Environment 6.4 Java-Applets
Java 6.4 Java-Applets
Java, Threads 3.2.9.1 Java-Beispiel mit Threads
Java, Scheduling 3.2.10.3 Scheduling in gängigen Betriebssystemen
Java, Hochsprache 2.2.1 Vom Quellcode zum Prozessor
John von Neumann 2.1.2 Von-Neumann-Rechner
KKonstante 2.2.4 Adressierungsarten, 2.3.2 Basisregister, 2.2.4.1 Unmittelbare Adressierung
Klassifizierung, Befehlsformat 2.2.3 Befehlsformat
Kernel, monolithisch 3.1.7 Betriebssystemarchitekturen
Kernel, schichtenorientiert 3.1.7 Betriebssystemarchitekturen
KDE 3.1.8 Betriebssystemarten
Konstruktion Betriebsmittelgraph 3.2.12.2 Deadlocks erkennen
Kindprozess 3.2.4.1 Fork
KB 6.3 GiB, MiB, KiB im Vergleich zu GB, MB, KB
KiloByte 6.3 GiB, MiB, KiB im Vergleich zu GB, MB, KB
Kommunikation CPU-E/A-Gerät 2.3.4.1 Gründe für eine Interrupt-Auslösung
Kommunikation, verbindungsorientiert 3.2.13 Interprozesskommunikation
Kommunikation, verbindungslos 3.2.13 Interprozesskommunikation
Kommunikations, speicherbasiert 3.2.13 Interprozesskommunikation
Kommunikation, nachrichtenbasiert 3.2.13 Interprozesskommunikation
Kommunikation, synchron 3.2.13 Interprozesskommunikation
Kommunikation, asynchron 3.2.13 Interprozesskommunikation
Kernel-Mode|privilegierter Modus 3.1.10 Kernel-Mode, User-Mode und Systemaufrufe
Kontextwechsel 3.2.3 Kontextwechsel, 3.2.9 Threads
Kontextwechsel, Prozess 3.2.3 Kontextwechsel
kritischer Abschnitt 3.2.11.1.3 Kritischer Abschnitt
Kontext, Prozess 3.2.2 Prozesskontext
kritischer Ablauf 3.2.11.1.2 Race Conditions
Kollision, Bus 2.1.3.1.1 Steuerwerk / Leitwerk
Kriterien, Scheduling 3.2.10.4 Vergleichskriterien
Kollision 2.1.2.2 Von-Neumann-Flaschenhals
Kosten 2.3.4.4.2 Zeit und Kosten machen den Unterschied
Kontextwechsel, ungünstigster Moment 3.2.11.2.2 Das Problem des ungünstigsten Moments
KiB 6.3 GiB, MiB, KiB im Vergleich zu GB, MB, KB
KibiByte 6.3 GiB, MiB, KiB im Vergleich zu GB, MB, KB
Kontextwechsel, Thread 3.2.9 Threads
LLaptop 3.1.8 Betriebssystemarten
Linux 3.1.8 Betriebssystemarten
Liste, Dateisysteme 3.5.2 Dateisystem
Liste, Betriebssysteme 3.1 Einführung Betriebssysteme
Länge, virtuelle Adresse 3.3.1.2.1 Einstufige Seitentabellen
Länge, physikalische Adresse 3.3.1.2.1 Einstufige Seitentabellen
Limitregister 2.3.3 Limitregister zum Speicherschutz
Lochkarte 2.3.2.1 Mehrere Prozesse gleichzeitig im Speicher
Linux, Prozesse 3.2.9.3 Prozesse und Threads unter Unix und Linux
Linux, Threads 3.2.9.3 Prozesse und Threads unter Unix und Linux
Linux, Scheduling 3.2.10.3 Scheduling in gängigen Betriebssystemen
LRU, Seitenersetzungsalgorithmus 3.3.2.2.3 Seitenersetzungsverfahren
Least Recently Used Seitenersetzungsalgorithmus 3.3.2.2.3 Seitenersetzungsverfahren
Lesender Zugriff, Bus|empfangen, Bus|Bus, lesender Zugriff|Bus, empfangen 2.1.3.1.1 Steuerwerk / Leitwerk
Lokalitätseffekt 3.3.2.2.3.5 Working Set Algorithmus
Lock-Mechanismus 3.2.13.2 Zwei Prozesse kommunizieren über gemeinsame Speicherobjekte
Laufwerk, CD 2.3.7 Moderne Bussysteme
Laufwerk, DVD 2.3.7 Moderne Bussysteme
Leerlaufprozess, Windows 3.2.4 Prozesse erzeugen
MMMU, Arbeitsweise 3.3.1.1 Arbeitsweise der MMU, 2.3.6 MMU - Memory Management Unit
mehrere Prozesse gleichzeitig im Hauptspeicher 2.3.2 Basisregister
monolithischer Kernel 3.1.7 Betriebssystemarchitekturen
monolithische Betriebssystemarchitektur 3.1.7 Betriebssystemarchitekturen
Mikrokern 3.1.7 Betriebssystemarchitekturen
Mainframe|Stapelbetrieb|Batch-Job|Transaktion|transaktionsorientiert|z/OS 3.1.8 Betriebssystemarten
MacOS 3.1.8 Betriebssystemarten
Modifiziert-Bit 3.3.2.2.2 Das Modifiziert-Bit
M-Bit 3.3.2.2.2 Das Modifiziert-Bit
MB 6.3 GiB, MiB, KiB im Vergleich zu GB, MB, KB
MegaByte 6.3 GiB, MiB, KiB im Vergleich zu GB, MB, KB
Multicast 3.2.13 Interprozesskommunikation
MMU|Memory Management Unit 2.3.6 MMU - Memory Management Unit
mehrere Programme im Hauptspeicher 2.3.2.1 Mehrere Prozesse gleichzeitig im Speicher
mehrstufige Seitentabelle 3.3.1.2.2 Mehrstufige Seitentabellen
Mainboard 2.3.7 Moderne Bussysteme
Monitor (Synchronisation) 3.2.11.4 Monitore
Mutex 3.2.11.3.1 Mutex
mutal exclusion 3.2.11.3.1 Mutex
MFT 3.5.5.2 NTFS - New Technology File System
Master File Table 3.5.5.2 NTFS - New Technology File System
Multicore 3.1.2 Nur ein Prozessor mit einem Kern
Malware Hunting 3.2.8.1 Prozessverwaltung aus Admin-Sicht unter Windows
Mark Russinovich 3.2.8.1 Prozessverwaltung aus Admin-Sicht unter Windows
MMU, Seitentabelle 3.3.1.2 Seitentabellen
Memory Address Register 2.1.3.2 Speicherwerk
MAR 2.1.3.2 Speicherwerk
Memory Data Register 2.1.3.2 Speicherwerk
MDR 2.1.3.2 Speicherwerk
Mutual exclusion condition, Deadlock|Deadlock, Mutual exclusion condition 3.2.12.1 Vier Bedingungen nach Coffman
Multitasking 3.1.9 Vom Batch-Job zum Multitasking
Mehrprogrammbetrieb 3.1.9 Vom Batch-Job zum Multitasking
Maschinencode 2.2.5 Vom Programm zum Prozess, 2.2.1 Vom Quellcode zum Prozessor
Maschinensprache 2.2.1 Vom Quellcode zum Prozessor
Mirroring, RAID 1 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
Memory, Shared 3.2.13.3 Zwei Prozesse kommunizieren über Shared Memory
MiB 6.3 GiB, MiB, KiB im Vergleich zu GB, MB, KB
MebiByte 6.3 GiB, MiB, KiB im Vergleich zu GB, MB, KB
NNICHT-Gatter|Gatter, NICHT|NOT-Gate|Gate, NOT 2.1.5.1 Aufbau und Arbeitsweise eines Registers, 2.1.6 Gatter
NOOP-Befehl|Befehl, NOOP|LOAD-Befehl|Befehl, LOAD|STORE-Befehl|Befehl, STORE|ADD-Befehl|Befehl, ADD|SUB-Befehl|Befehl, SUB|EQUAL-Befehl|Befehl, EQUAL|JUMP-Befehl|Befehl, JUMP|HALT-Befehl|Befehl, HALT 2.2.2 Befehlssatz
NEC PD765 Floppy Disk Controller Chip 3.4.4.3 Bereitstellen einer Schnittstelle zum Geräte-Controller
Nicht entziehbares Betriebsmittel|Betriebsmittel, nicht entziehbar 3.1.5 Betriebsmittel sind Prozessen zugeordnet
Notebook 3.1.8 Betriebssystemarten
Notwendigkeit Betriebssystem 2.3.4.4.3 Datentransfer und Interrupts, 2.4 Fazit Computerarchitektur, 2.3.2.1 Mehrere Prozesse gleichzeitig im Speicher, 2.3.4.3 Quasi-gleichzeitige Ausführung mehrerer Prozesse, 2.3.2.2 Swapping: Aus- und Einlagern von kompletten Prozessen
NICHT-UND-Gatter|Gatter, NICHT-UND|NAND-Gate|Gate, NAND 2.1.6 Gatter
NICHT-ODER-Gatter 2.1.6 Gatter
Nachrichtenbasierte Kommunikation 3.2.13 Interprozesskommunikation
Northbridge in CPU integriert 2.3.7 Moderne Bussysteme
NRU, Seitenersetzungsalgorithmus 3.3.2.2.3.2 NRU - Not Recently Used Algorithmus, 3.3.2.2.3 Seitenersetzungsverfahren
NTFS|New Technology File System 3.5.5.2 NTFS - New Technology File System
NTFSInfo.exe, Sysinternals 3.5.5.2 NTFS - New Technology File System
Nebenläufigkeit 3.2.11.1.1 Nebenläufigkeit
Non-preemptive Scheduling 3.2.10 Scheduling
Not Recently Used Algorithmus 3.3.2.2.3 Seitenersetzungsverfahren
NFU, Seitenersetzungsalgorithmus 3.3.2.2.3 Seitenersetzungsverfahren
Not Frequently Used Seitenersetzungsalgorithmus 3.3.2.2.3 Seitenersetzungsverfahren
No preemption condition, Deadlock 3.2.12.1 Vier Bedingungen nach Coffman
NOR-Gate 2.1.6 Gatter
Not Recently Used Seitenersetzungsalgorithmus 3.3.2.2.3.2 NRU - Not Recently Used Algorithmus
nicht-unterbrechendes Scheduling 3.2.10 Scheduling
nicht-verdrängendes Scheduling 3.2.10 Scheduling
Neumann, John von 2.1.2 Von-Neumann-Rechner
NTFS 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
New Technology File System 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
OOut of paper, Controller 2.3.4.4.1 Allgemeiner Aufbau eines Controllers
Output-Leitung, Speicherzelle|Speicherzelle, Output-Leitung 2.1.5.1 Aufbau und Arbeitsweise eines Registers
Operand 2.2.3 Befehlsformat, 2.2.3.3 Dreiadressformat, 2.2.3.1 Einadressformat, 2.2.4.5 Indizierte Adressierung mit Verschiebung, 2.2.4.2 Registeradressierung, 2.2.3.2 Zweiadressformat
Opcode 2.2.3 Befehlsformat, 2.2.3.3 Dreiadressformat, 2.2.3.1 Einadressformat, 2.2.3.2 Zweiadressformat
Operation, atomar 3.2.11.2.2 Das Problem des ungünstigsten Moments
ODER-Gatter|Gatter, ODER|OR-Gate|Gate, OR 2.1.6 Gatter
Optimaler Seitenersetzungsalgorithmus 3.3.2.2.3.1 Optimaler Seitenersetzungsalgorithmus, 3.3.2.2.3 Seitenersetzungsverfahren
Operation, Rechenwerk 2.1.3.1.2 Rechenwerk
oberes Ende des Stacks|Stack, oberes Ende 2.3.1 Stackregister
PPhysikalische Adresse|Adresse, physikalisch 2.2.4 Adressierungsarten
Polling 3.2.11.2 Aktives Warten
Prozess ausgelagern|auslagern, Prozess 2.3.2 Basisregister
Programmsteuerbefehl 2.2.2 Befehlssatz
PD765 Floppy Disk Controller Chip 3.4.4.3 Bereitstellen einer Schnittstelle zum Geräte-Controller
Personal Computer 3.1.8 Betriebssystemarten
Prozess erzeugen, CreateProcess 3.2.4.2 CreateProcess
Persistente Datenspeicherung 3.5 Dateiverwaltung
Persistenz 3.5 Dateiverwaltung
physikalische Adresse, Länge 3.3.1.2.1 Einstufige Seitentabellen
Prozess erzeugen, fork 3.2.4.1 Fork
Peripheriegerät 3.4 Geräteverwaltung, 2.3.4.4 Kommunikation mit E/A-Geräten
präzise Unterbrechung 2.3.4 Interrupt-Controller
Prozess-Kontextwechsel 3.2.3 Kontextwechsel
physischer Speicher|Speicher, physischer 2.3.6 MMU - Memory Management Unit
Physische Speicheradresse|Physische Adresse|Speicheradresse, physisch|Adresse, physisch 2.3.6 MMU - Memory Management Unit
Peripheral-Component-Interconnect 2.3.7 Moderne Bussysteme
PCI 2.3.7 Moderne Bussysteme
Per Brinch Hansen 3.2.11.4 Monitore
Priority Scheduling 3.2.10.2.5 Priority Scheduling
PS 3.2.10.2.5 Priority Scheduling
Prozess 3.2.1 Prozess, 2.2.5 Vom Programm zum Prozess
Programm in Ausführung 3.2.1 Prozess, 2.2.5 Vom Programm zum Prozess
Prozess|Prozess-ID|PID 3.2.4 Prozesse erzeugen
Prozess-ID|Process-ID|process identifier|PID 3.2.4 Prozesse erzeugen
Prozess erzeugen|erzeugen, Prozess 3.2.4 Prozesse erzeugen
Prozesskontext 3.2.2 Prozesskontext
Prozesskontrollblock 3.2.5 Prozesskontrollblock
PCB 3.2.5 Prozesskontrollblock
Process control block 3.2.5 Prozesskontrollblock
Prozessor 2.2 Prozessoren und ihre Befehle
Prozessorbefehl 2.2 Prozessoren und ihre Befehle
Prozesstabelle 3.2.6 Prozesstabelle
process table 3.2.6 Prozesstabelle
Process Explorer, Sysinternals 3.2.8.1 Prozessverwaltung aus Admin-Sicht unter Windows
Prozesszustand 3.2.7 Prozesszustände
Prozesszustand: Bereit 3.2.7 Prozesszustände
Prozesszustand: Rechnend 3.2.7 Prozesszustände
Prozesszustand: Blockiert 3.2.7 Prozesszustände
Prozess-Scheduling 3.2.10 Scheduling
Preemptive Scheduling 3.2.10 Scheduling
PUSH, Stack|Stack, PUSH 2.3.1 Stackregister
POP, Stack 2.3.1 Stackregister
Paging 3.3.2 Swapping und Paging
Prozess-Synchronisation 3.2.11 Synchronisation
Page 3.3.1 Virtuelle Speicherverwaltung
Programm 2.2.5 Vom Programm zum Prozess, 2.2.1 Vom Quellcode zum Prozessor
Pascal, Hochsprache 2.2.1 Vom Quellcode zum Prozessor
Programmtext 2.2.1 Vom Quellcode zum Prozessor
Partition 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
Pipe 3.2.13.4 Zwei Prozesse kommunizieren über Pipes
Pseudo-Harvard-Architektur 2.2.7 Aufgaben & Co. zu Prozessoren
Print-Server 3.1.8 Betriebssystemarten
Protokoll 3.2.13 Interprozesskommunikation
präzise Unterbrechung, Bedingungen 2.3.4 Interrupt-Controller
Precise interrupt 2.3.4 Interrupt-Controller
procexp.exe, Sysinternals 3.2.8.1 Prozessverwaltung aus Admin-Sicht unter Windows
P()-Operation Semaphor 3.2.11.3 Semaphore
Pageframe 3.3.1 Virtuelle Speicherverwaltung
Qquasi-gleichzeitige Ausführung mehrerer Prozesse 2.3.4.3 Quasi-gleichzeitige Ausführung mehrerer Prozesse
QuickPath Interconnect 2.3.7 Moderne Bussysteme
Quantum 3.2.10 Scheduling
Quellcode 2.2.1 Vom Quellcode zum Prozessor
RRegister 2.2.4 Adressierungsarten, 2.2.4.5 Indizierte Adressierung mit Verschiebung, 2.2.4.2 Registeradressierung, 2.1.3.1 Zentraleinheit / CPU
Registeradressierung|Adressierung, Register 2.2.4 Adressierungsarten
registerindirekte Adressierung 2.2.4 Adressierungsarten, 2.2.4.4 Registerindirekte Adressierung
Ready, Controller 2.3.4.4.1 Allgemeiner Aufbau eines Controllers
Registersatz 2.3.4.4.1 Allgemeiner Aufbau eines Controllers
Read Error, Controller 2.3.4.4.1 Allgemeiner Aufbau eines Controllers
Register|Aufbau, Register|Arbeitsweise, Register|Register, Aufbau|Register, Arbeitsweise 2.1.5.1 Aufbau und Arbeitsweise eines Registers
RS-Flip-Flop|Flip-Flop, RS-Flip-Flop 2.1.5.1 Aufbau und Arbeitsweise eines Registers
RS-Flip-Flop, forbidden 2.1.5.1 Aufbau und Arbeitsweise eines Registers
RISC 2.2.7 Aufgaben & Co. zu Prozessoren
Reduced Instruction Set Computer 2.2.7 Aufgaben & Co. zu Prozessoren
Ressource, Software 3.1.4 Betriebsmittel
Rechnerarchitektur 2 Computerarchitektur
RAM 2.3.6 MMU - Memory Management Unit
Referenziert-Bit 3.3.2.2.3.2 NRU - Not Recently Used Algorithmus
R-Bit 3.3.2.2.3.2 NRU - Not Recently Used Algorithmus
Rechnend, Prozesszustand 3.2.7 Prozesszustände
Race Conditions 3.2.11.1.2 Race Conditions
Rechenwerk 2.1.3.1.2 Rechenwerk
Rechenwerk, Arbeitsweise 2.1.3.1.2 Rechenwerk
Registeradressierung 2.2.4.2 Registeradressierung
Reihenfolgedruchsetzung 3.2.11.3.1.2 Reihenfolgedurchsetzung
Round Robin 3.2.10.2.4 Round Robin
RR 3.2.10.2.4 Round Robin
RAM|Random Access Memory 2.1.3.2 Speicherwerk
RAID 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
RAID 1, Mirroring 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
RAID-Level 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
Ressourcenverwaltung 3.1.6 Zentrale Aufgabe eines Betriebssystems
Registerbreite 2.1.3.1 Zentraleinheit / CPU
RS-Flip-Flop, Arbeitsweise 2.1.5.1 Aufbau und Arbeitsweise eines Registers
Ressource, Hardware 3.1.4 Betriebsmittel
Rahmen 3.3.1 Virtuelle Speicherverwaltung
SSperrkennzeichen 3.2.11.2 Aktives Warten
Sperrvariable 3.2.11.2 Aktives Warten
ständiges Abfragen (Polling) 3.2.11.2 Aktives Warten
Steuerregister, Controller|Controller, Steuerregister 2.3.4.4.1 Allgemeiner Aufbau eines Controllers
See How The CPU Works In One Lesson, Video 2.1.3.6 Animation der Zusammenarbeit
Speichereinheit, Register 2.1.5.1 Aufbau und Arbeitsweise eines Registers
Speicherzelle 2.1.5.1 Aufbau und Arbeitsweise eines Registers
Select-Leitung, Speicherzelle|Speicherzelle, Select-Leitung 2.1.5.1 Aufbau und Arbeitsweise eines Registers
Simulationsframework Hades|Framework Hades 2.1.5.1 Aufbau und Arbeitsweise eines Registers
Steuerinformation 2.2.3 Befehlsformat
Systemsteuerbefehl 2.2.2 Befehlssatz
Software-Ressource 3.1.4 Betriebsmittel
schichtenorientierter Kernel 3.1.7 Betriebssystemarchitekturen
schichtenorientierte Betriebssystemarchitektur 3.1.7 Betriebssystemarchitekturen
Seitentabelleneintrag, Modifiziert-Bit 3.3.2.2.2 Das Modifiziert-Bit
Seitentabelleneintrag, M-Bit 3.3.2.2.2 Das Modifiziert-Bit
Schaltung, digital 2.1.5 Digitale Schaltungen
Systemprogramm 3.1 Einführung Betriebssysteme
Seitentabelle, einstufig 3.3.1.2.1 Einstufige Seitentabellen
Seitentabelleneintrag 3.3.1.2.1 Einstufige Seitentabellen
Scheduling, FCFS 3.2.10.2.1 First Come First Serve
See How Computers Add Numbers In One Lesson, Video 2.1.6 Gatter
Speicherschutzverletzung 2.3.4.1 Gründe für eine Interrupt-Auslösung, 2.3.4.2 Speicherschutzverletzung
Springerlink 1.1 Hinweise für Studierende
Speicherbasierte Kommunikation 3.2.13 Interprozesskommunikation
Synchrone Kommunikation 3.2.13 Interprozesskommunikation
Systembus 2.3.4 Interrupt-Controller
Sicherheitsproblem Java-Applet 6.4 Java-Applets
Systemaufruf 3.1.10 Kernel-Mode, User-Mode und Systemaufrufe, 3.2.4 Prozesse erzeugen
Systemaufruf, Beispiel 3.1.10 Kernel-Mode, User-Mode und Systemaufrufe
Speicherschutz 2.3.3 Limitregister zum Speicherschutz
Speicheraufteilung 2.3.2.1 Mehrere Prozesse gleichzeitig im Speicher
Seitentabelle, mehrstufig 3.3.1.2.2 Mehrstufige Seitentabellen
Steuerbus 2.3.7 Moderne Bussysteme
Seitentabelleneintrag, Referenziert-Bit 3.3.2.2.3.2 NRU - Not Recently Used Algorithmus
Seitentabelleneintrag, R-Bit 3.3.2.2.3.2 NRU - Not Recently Used Algorithmus
Seitenersetzungsalgorithmus, optimaler 3.3.2.2.3.1 Optimaler Seitenersetzungsalgorithmus
Scheduling, PS 3.2.10.2.5 Priority Scheduling
System-Idle-Prozess, Windows 3.2.4 Prozesse erzeugen
Sysinternals Suite 3.5.5.2 NTFS - New Technology File System, 3.2.8.1 Prozessverwaltung aus Admin-Sicht unter Windows
Statusbits 2.1.3.1.2 Rechenwerk
Scheduling, RR 3.2.10.2.4 Round Robin
Scheduling 3.2.10 Scheduling
Scheduler|Prozess-Scheduler|CPU-Scheduler 3.2.10 Scheduling
Scheduling, preemptive 3.2.10 Scheduling
Scheduling, unterbrechend 3.2.10 Scheduling
Scheduling, verdrängend 3.2.10 Scheduling
Scheduling-Ziele 3.2.10.1 Scheduling-Ziele
Scheduling, Unix 3.2.10.3 Scheduling in gängigen Betriebssystemen
Scheduling, Linux 3.2.10.3 Scheduling in gängigen Betriebssystemen
Scheduling, Windows 3.2.10.3 Scheduling in gängigen Betriebssystemen
Scheduling, Java 3.2.10.3 Scheduling in gängigen Betriebssystemen
Second Chance Seitenersetzungsalgorithmus 3.3.2.2.3.4 Second Chance Algorithmus, 3.3.2.2.3 Seitenersetzungsverfahren
Seitenersetzung 3.3.2.2 Seitenersetzung
Seitentabelle 3.3.1.2 Seitentabellen
Semaphore|Dijkstra|Edsger Wybe Dijkstra 3.2.11.3 Semaphore
Semaphor|P()-Operation|up()-Operation|V()-Operation|down()-Operation 3.2.11.3 Semaphore
Semaphor, binär|Binärer Semaphor 3.2.11.3 Semaphore
Semaphor, P()-Operation 3.2.11.3 Semaphore
Semaphor, V()-Operation 3.2.11.3 Semaphore
Shared Libraries 3.3.3 Shared Memory
Shortest Job First 3.2.10.2.2 Shortest Job First
Shortest Process Next 3.2.10.2.2 Shortest Job First
SPN 3.2.10.2.2 Shortest Job First
Scheduling, SPN 3.2.10.2.2 Shortest Job First
Shortest Remaining Time Next 3.2.10.2.3 Shortest Remaining Time Next
SRTN 3.2.10.2.3 Shortest Remaining Time Next
Scheduling, SRTN 3.2.10.2.3 Shortest Remaining Time Next
Speicherverwaltung 3.3 Speicherverwaltung
Speicherwerk 2.1.3.2 Speicherwerk
Steuerbus|Bus, Steuerbus 2.1.3.2 Speicherwerk
Speicheradressregister 2.1.3.2 Speicherwerk
Speicherdatenregister 2.1.3.2 Speicherwerk
Stackregister|Stack 2.3.1 Stackregister
Stack, Arbeitsweise 2.3.1 Stackregister
Steuerwerk|Leitwerk 2.1.3.1.1 Steuerwerk / Leitwerk
Schreibender Zugriff, Bus|senden, Bus|Bus, schreibender Zugriff|Bus, senden 2.1.3.1.1 Steuerwerk / Leitwerk
Swapping 2.3.2.2 Swapping: Aus- und Einlagern von kompletten Prozessen, 3.3.2 Swapping und Paging
Synchronisation 3.2.11 Synchronisation
Scheduling, Vergleichskriterien 3.2.10.4 Vergleichskriterien
Scheduling, Kriterien 3.2.10.4 Vergleichskriterien
Seitenrahmen 3.3.1 Virtuelle Speicherverwaltung
Seite 3.3.1 Virtuelle Speicherverwaltung
Sum program 2.2.1 Vom Quellcode zum Prozessor
Sektor, Speichermedium 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
Software-RAID 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
Stream, character device 3.4.5.2 Zeichenorientierte Geräte
Shared Memory 3.2.13.3 Zwei Prozesse kommunizieren über Shared Memory
Speicher, gemeinsam genutzt 3.2.13.3 Zwei Prozesse kommunizieren über Shared Memory
Server 3.1.8 Betriebssystemarten
Systemcall 3.1.10 Kernel-Mode, User-Mode und Systemaufrufe
Syscall 3.1.10 Kernel-Mode, User-Mode und Systemaufrufe
Speicheradresse, virtuell 2.3.6 MMU - Memory Management Unit
Speicherbereich, zusammenhängend 2.3.2.1 Mehrere Prozesse gleichzeitig im Speicher
Scheduling, non-preemptive 3.2.10 Scheduling
Scheduling, nicht-unterbrechend 3.2.10 Scheduling
Scheduling, nicht-verdrängend 3.2.10 Scheduling
SJF 3.2.10.2.2 Shortest Job First
Scheduling, SJF 3.2.10.2.2 Shortest Job First
Stapelbetrieb 3.1.9 Vom Batch-Job zum Multitasking
TTreiber, Aufgaben 3.4.4 Aufgaben eines Treibers
Trennung zwischen Programm und Daten 2.1.4 Eigenschaften eines Von-Neumann-Rechners
Treiber@Gerätetreiber 3.4.3 Gerätetreiber
Threads, Beispiel 3.2.9.1 Java-Beispiel mit Threads
Threads, Java-Beispiel 3.2.9.1 Java-Beispiel mit Threads
Trap 2.3.4.2 Speicherschutzverletzung
Top of Stack|Stack, Top of Stack 2.3.1 Stackregister
Thread-Synchronisation 3.2.11 Synchronisation
Thread|Leichtgewichtiger Prozess 3.2.9 Threads
Threadkontrollblock|Thread Control Block|TCB|Thread, Kernel-Ebene 3.2.9 Threads
Threadbibliothek|Thread, User-Ebene|Java-Laufzeitumgebung|Java Runtime Environment|JRE 3.2.9 Threads
Thread, Mischform 3.2.9 Threads
Threadzustand 3.2.9 Threads
Taschenrechner 2.3 Weitere Komponenten der Computerarchitektur
Terminal-Server 3.1.8 Betriebssystemarten
Thread-Kontextwechsel 3.2.9 Threads
Uunmittelbare Adressierung|Adressierung, unmittelbar 2.2.4 Adressierungsarten
UND-Gatter|Gatter, UND|AND-Gate|Gate, AND 2.1.5.1 Aufbau und Arbeitsweise eines Registers, 2.1.6 Gatter
unmittelbare Adressierung 2.2.4.1 Unmittelbare Adressierung
ungünstigster Moment 3.2.11.2.2 Das Problem des ungünstigsten Moments
Universalmaschine 2.1.4 Eigenschaften eines Von-Neumann-Rechners
Unicast 3.2.13 Interprozesskommunikation
Unterbrechung, Interrupt 2.3.4 Interrupt-Controller
Unpräzise Unterbrechung 2.3.4 Interrupt-Controller
Unterbrechung, unpräzise 2.3.4 Interrupt-Controller
User-Mode 3.1.10 Kernel-Mode, User-Mode und Systemaufrufe
unkritischer Abschnitt 3.2.11.1.3 Kritischer Abschnitt
Universal-Serial-Bus 2.3.7 Moderne Bussysteme
USB 2.3.7 Moderne Bussysteme
Unix, Prozesse 3.2.9.3 Prozesse und Threads unter Unix und Linux
Unix, Threads 3.2.9.3 Prozesse und Threads unter Unix und Linux
unsichtbare Adressierung 2.2.4.2 Registeradressierung
unterbrechendes Scheduling 3.2.10 Scheduling
Unix, Scheduling 3.2.10.3 Scheduling in gängigen Betriebssystemen
Unix 3.1.8 Betriebssystemarten
Unterbrechung, präzise 2.3.4 Interrupt-Controller
UDF 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
Universal Disk Format 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
VVon-Neumann-Zyklus 2.1.3.6 Animation der Zusammenarbeit, 2.1.3.5 Von-Neumann-Zyklus
Visual Transistor-level Simulation of the 6502 CPU 2.1.3.6 Animation der Zusammenarbeit
Visual 6502 2.1.3.6 Animation der Zusammenarbeit
Verdrahtung, Gatter|Gatter, Verdrahtung 2.1.5.1 Aufbau und Arbeitsweise eines Registers
Von-Neumann-Architektur 2.2.7 Aufgaben & Co. zu Prozessoren, 2.1.2.1 Von-Neumann-Architektur
versteckte Adressierung 2.3.2 Basisregister
Verzeichnis, Dateisystem 3.5.2 Dateisystem
Verklemmung 3.2.12 Deadlocks
virtuelle Adresse, Länge 3.3.1.2.1 Einstufige Seitentabellen
Verbindungsorientierte Kommunikation 3.2.13 Interprozesskommunikation
Verbindungslose Kommunikation 3.2.13 Interprozesskommunikation
Vollduplex-Betrieb 3.2.13 Interprozesskommunikation
Verwaltung Hauptspeicher|Hauptspeicher, Verwaltung mit MMU 2.3.6 MMU - Memory Management Unit
Virtuelle Speicherverwaltung|Speicherverwaltung, virtueller Speicher 2.3.6 MMU - Memory Management Unit
Virtueller Speicher|Speicher, virtuell 2.3.6 MMU - Memory Management Unit
Virtuelle Speicheradresse 2.3.6 MMU - Memory Management Unit
verdrängendes Scheduling 3.2.10 Scheduling
Verdrängungsstrategie 3.3.2.2 Seitenersetzung
V()-Operation Semaphor 3.2.11.3 Semaphore
Vergleichskriterien, Scheduling 3.2.10.4 Vergleichskriterien
Vier Bedingungen, Deadlock|Deadlock, Vier Bedingungen|4 Bedingungen, Deadlock|Deadlock, 4 Bedingungen 3.2.12.1 Vier Bedingungen nach Coffman
virtuelle Speicherverwaltung|Speicherverwaltung, virtuell 3.3.1 Virtuelle Speicherverwaltung
virtuelle Speicherverwaltung, Grundgedanken|Grundgedanken, virtuelle Speicherverwaltung 3.3.1 Virtuelle Speicherverwaltung
virtuelle Seite 3.3.1 Virtuelle Speicherverwaltung
VNA 2.1.2.1 Von-Neumann-Architektur
Von-Neumann-Flaschenhals 2.1.2.2 Von-Neumann-Flaschenhals
Von-Neumann-Rechner 2.1.2 Von-Neumann-Rechner
VNR 2.1.2 Von-Neumann-Rechner
Volume, Windows 3.5.5 Von Windows unterstützte Dateisysteme
Virtuelle Adresse 2.3.6 MMU - Memory Management Unit
WWrite Error, Controller 2.3.4.4.1 Allgemeiner Aufbau eines Controllers
Write-Leitung, Speicherzelle|Speicherzelle, Write-Leitung 2.1.5.1 Aufbau und Arbeitsweise eines Registers
Wahrheitstafel 2.1.5.1 Aufbau und Arbeitsweise eines Registers, 2.1.6 Gatter
Windows 3.1.8 Betriebssystemarten
Wir brauchen ein Betriebssystem 2.3.4.4.3 Datentransfer und Interrupts, 2.4 Fazit Computerarchitektur, 2.3.2.1 Mehrere Prozesse gleichzeitig im Speicher, 2.3.4.3 Quasi-gleichzeitige Ausführung mehrerer Prozesse, 2.3.2.2 Swapping: Aus- und Einlagern von kompletten Prozessen
Wir brauchen ein Betriebssystem|Notwendigkeit Betriebssystem 2.3.6 MMU - Memory Management Unit
wechselseitiger Ausschluss 3.2.11.3.1 Mutex
Windows, Prozesse 3.2.9.2 Prozesse und Threads unter Windows
Windows, Threads 3.2.9.2 Prozesse und Threads unter Windows
Windows, Scheduling 3.2.10.3 Scheduling in gängigen Betriebssystemen
Working Set Seitenersetzungsalgorithmus 3.3.2.2.3 Seitenersetzungsverfahren, 3.3.2.2.3.5 Working Set Algorithmus
Wait for condition, Deadlock|Deadlock, Wait for condition 3.2.12.1 Vier Bedingungen nach Coffman
Warten, aktiv 3.2.11.2 Aktives Warten
Windows Server 3.1.8 Betriebssystemarten
XXOR-Gate 2.1.6 Gatter
ZZustandsregister, Controller 2.3.4.4.1 Allgemeiner Aufbau eines Controllers
Zweiadressformat 2.2.3 Befehlsformat, 2.2.4.5 Indizierte Adressierung mit Verschiebung, 2.2.3.2 Zweiadressformat
Zustand, Deadlock 3.2.12 Deadlocks
Zyklus im Betriebsmittelgraph 3.2.12.2 Deadlocks erkennen
zusammenhängender Speicherbereich 2.3.2.1 Mehrere Prozesse gleichzeitig im Speicher
Zustand, Prozess 3.2.7 Prozesszustände
Zusammenarbeit Rechenwerk-Steuerwerk 2.1.3.1.2 Rechenwerk
Zeitscheibe 3.2.10 Scheduling
Zeit-Quantum 3.2.10 Scheduling
Ziele, Scheduling 3.2.10.1 Scheduling-Ziele
Zustand, Thread 3.2.9 Threads
Zeichenorientiertes Gerät 3.4.5.2 Zeichenorientierte Geräte
Zentrale Aufgabe Betriebssystem 3.1.6 Zentrale Aufgabe eines Betriebssystems
Zentraleinheit 2.1.3.1 Zentraleinheit / CPU
Zählsemaphor 3.2.11.3.2 Zählsemaphor
Zyklus, Von-Neumann-Zyklus 2.1.3.6 Animation der Zusammenarbeit